Zusammenfassung

Das heutige Jugendblasorchester entwickelte sich aus dem Pionier- und FDJ-Blasorchester Staßfurt unter der damaligen Leitung der Familie Giese. 

Im Jahre 1991 wurde das JBO als Verein neu gegründet. Der damalige Orchesterleiter Bernhard Bock konnte in Verbindung mit der ehemaligen Vereinsvorsitzenden Vera Pflugmacher viele Erfolge erzielen. Gemeinsam mit den Musikern beschritten sie neue musikalische Wege.Im Jahr 2000 wurde der Staffelstab weitergegeben und nun stand das Orchester unter der Leitung von Heike Kamrad als Vorsitzende sowie Jürgen Franke als Dirigent.

Von 2002 bis 2012 schwingt nun Klaus Artymiak das Zepter als Vereinsvorsitzender.

Den Dirigentenstab führten von diesem Zeitpunkt an Michael Wagner, Nils Neumann sowie Robin Stengel. Jedoch der Weggang dieser Jugendlichen, welcher aus beruflichen Gründen erfolgte, stellte das Orchester auf eine weitere Bewährungsprobe. Denn nun fing die erneute Suche nach einem fähigen musikalischen Leiter an. Mit Jörg Buschmann konnte wieder ein erfahrener Dirigent für das Orchester gewonnen werden. 2004 bis 2014 steuerte er das JBO durch die musikalischen Gefilde.

Im Jahre 2012 übernahm Kathrin Hätsch-Johannes die Vereinsleitung. Nach einem erneuten Wechsel übernahm Christoph Kamrad 2014 das Orchester als Vorsitzender.

Aktuell steht das Orchester unter der musikalischen Leitung von Peter Roskoden.

Den Vorsitz übernahm 2016 Angela Roskoden.

Mit immer neuen Herausforderungen stellt sich das Orchester einem Höhepunkt nach dem anderen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Einverstanden Ablehnen