50 Jahre Blasmusik an der Bode

Fünfzigjahrfeier des JBO

Am 15.09.2012 fand in Staßfurt unsere 50-jahrfeier unter dem Motto "50 Jahre Blasmusik an der Bode" statt.


Warum eigentlich 50-jahrfeier obwohl wir erst letztes Jahr das 20-jährige Bestehen des JBO's feierten? Dazu muss man weiter zurückblicken. 1962 wurde das Pionierblasorchester unter der Leitung der Familie Giese gegründet. Aus ebendiesem Orchester ging das JBO nach der Wende 1991 hervor. Und darum feierten wir 50 Jahre Blasmusik an der Bode.

Zu diesem Jubiläum spielten den ganzen Tag Musikvereine auf dem Beneckschen Hof. Da wir dies nicht alleine bewältigen konnten, bekamen wir tatkräftige Unterstützung von den Spielmannzügen Harsleben und Tarthun, dem Schülerakkordeonorchester der Kreismusikschule Béla Bartók des Salzlandkreises, dem Blasorchester Stendal sowie den Schalmeienorchestern aus Sülldorf und Kleinmühlingen. Auch unsere Freunde aus Thündern waren wieder dabei. Da sie diesmal nur mit einer kleinen Delegation da waren, spielten sie bei uns mit. Das Wetter spielte glücklicherweise auch mit und so regnete es kein einziges mal. So gab es auch den ein oder anderen Zuhörer, der sich den ganzen Tag auf dem Festgelände aufhielt. Für das leibliche Wohl der Gäste und Musiker wurde durch zahlreiche Stände gesorgt. Für die kleinen Musikliebhaber gab es auch noch eine Hüpfeburg.

Los ging es 9.30 Uhr mit einem Aufmarsch des JBO und des Spielmannzugs Harsleben vom Theater Richtung Benneckschen Hof. Danach hatten wir unseren ersten einstündigen Auftritt. Dieser stand unter dem Zeichen des Frühschoppen und so spielten wir deftige Polkas und Walzer. Nach diesem Auftritt hatten wir von 11 bis 14 Uhr die Möglichkeit uns zu stärken, zu erzählen und vor allem den anderen Vereinen zuzuhören.
14.00 Uhr gab es dann eine kurze, einstündige Probe aller beim abendlichem Gemeinschaftskonzert beteiligten Vereine. Der Versuch, alle Musiker samt Instrumenten im Theaterhof zu sammeln war dabei doch recht interessant.
16 Uhr gaben wir eine zweite Darbietung unseres Könnens. Jetzt spielten wir jedoch Titel wie "Dschingis Kahn" oder "Fluch der Karibik", welche beim Publikum gut ankamen.
Den Abschluss bildete dann das große Gemeinschaftskonzert 18 Uhr, wobei Festreden von den beteiligten Vereinen und des Staßfurter Oberbürgermeisters Rene Zok gehalten wurden.

Nach dem Ende des Gemeinschaftskonzertes halfen wir noch etwas beim Aufräumen des Festplatzes und danach war für uns ein langer und ereignisreicher Tag zu Ende.

verfasst von Björn S.