Jung trifft alt - Feier zu 20 Jahren JBO

Am Samstag, den 10.09.2011, feierten wir das 20-jährige Bestehen unseres Vereins im Saal des Sodawerkes Staßfurt.
Hierzu wurden zahlreiche Gäste eingeladen, u.a. ehemalige und passive Mitglieder und Freunde des Vereins. Diese kamen
aus der ganzen Bundesrepublik, um mit uns gemeinsam zu feiern.


Während der Feierlichkeiten wurden nicht nur Reden gehalten und die Geschichte des Vereins vorgestellt, sondern wir
gaben ein kleines Konzert, an dessen Ende auch die "alten Hasen" mitspielen durften.
Die Eröffnung des Abends erfolgte musikalisch mit dem Titel "Westmynster Hymne", gefolgt von der Eröffnungsansprache
unseres Vereinsvorsitzenden Klaus Artymiak. Moderator war natürlich Kathrin Hätsch-Johannes, welche charmant durch das
Programm führte. Zu einer Jubiläumsfeier darf keine Festrede und Danksagungen fehlen. Die Festrede wurde von Karl Friedrich
Meyer gehalten. Dieser gehört dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Tündern an, welcher schon eine langjährige
Verbindung mit dem JBO hat. In der Rede wurde die freundschaftliche Verbindung unserer Orchester betont und ein kleiner
Überblick der Entwicklung unseres Vereins gegeben. Danach folgten Grußworte von unserem Oberbürgermeister
Herrn Zok, dem Vetreter des Staßfurter Bergmannsvereins Herrn Meyer und einer Abordnung des Spielmannzuges Tarthun.
Abgerundet wurden die Reden dann von einer Präsentation mit Bildern aus der Vereinsgeschichte. Die Präsentation wurde
von Armin Heinrich und Christoph Artymiak erstellt, zwei Vereinsmitglieder, die das JBO seit seiner Gründung begleiten.
Danach setzten wir den Abend musikalisch fort, wobei jedes Orchestermitglied mit eigenem Instrument mitspielen durfte.Mit soviel Unterstützung wurde der Ausklang des Festaktes ein voller Erfolg.
Als wir dann alle unsere Instrumente zusammengepackt hatten ging es an das Buffet. Man setzte sich zueinander und unterhielt
sich über alte und neue Zeiten. Dabei kamen alle auf ihre Kosten. 24 Uhr endete dann die Feier im Sodasaal, viele
trafen sich jedoch noch in den Vereinsräumen im Theater. Dort wurde der Abend dann noch zusammen mit Klaus
Artymiak fortgesetzt.

20 Jahre JBO waren eine schöne Zeit, welche viele junge und auch ältere Menschen geprägt hat. Nach dieser Feier werden
wir nun zielstrebig auf das 30-jährige Jubiläum hinarbeiten.

verfasst von Björn S.

Drucken   E-Mail