Konzert in der Hecklinger Basilika

Am Sonntag, dem 26. Mai 2013, gab das Jugendblasorchester Staßfurt gemeinsam mit dem Frauenchor aus Hecklingen ein Konzert in der Klosterkirche St. Georg und Pankratius. Dabei übernahm Jörg Buschmann die musikalische Leitung des Orchesters. Der Frauenchor stand unter der Leitung von Bernd Krafczyk.


Das Jugendblasorchester eröffnete das Konzert mit dem Titel „Beethoven’s  Romance“. Nach einer kurzen Begrüßung durch den neuen Hecklinger Pfarrer Manfred Roos erklang abwechselnd die Musik des Orchesters und die des Chores. Das Jugendblasorchester spielte dabei eine Auswahl seiner Stücke aus dem diesjährigen Frühjahrskonzert. Titel wie „The Cream Of Clapton“, „Music“ und „The Last Rose Of Summer“ erfüllten die große Halle der Basilika mit wunderschönen Klängen.

Auch der Frauenchor stellte den Zuhörern eine Auswahl aus seinem aktuellen Repertoire vor und sang Lieder wie „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, „Die Rose“ und „Der Kuß“. Das Finale des Konzertes bildete ein gemeinsames Musizieren der beiden Musikvereine – Orchester und Chor ließen den traditionellen „Steigermarsch“ in der Basilika erklingen.

Das Publikum war von dem Konzert so begeistert, dass es die Musiker nicht ohne mehrere Zugaben von der Bühne ließ. Endgültig beendet wurde das Konzert mit dem Titel „Der Student geht vorbei“.  

Trotz der Kälte in der Hecklinger Basilika hatten alle Beteiligten viel Gefallen an dem Auftritt. Sowohl der Frauenchor als auch das Jugendblasorchester würden sich freuen, in Zukunft wieder einmal gemeinsam musizieren zu können.

verfasst von Sebastian B.

Drucken   E-Mail