News

Frühlingskonzert 2015

Am Sonnabend, dem 25.04.2015, fand im Salzlandtheater Staßfurt das alljährliche Frühlingskonzert des Jugendblasorchesters statt.

Erstmals stand das gesamte Konzert unter der Federführung des neuen Dirigenten Peter Roskoden, der seit Beginn des Jahres als Orchesterleiter für die Probenarbeit zuständig ist. Zum ersten Mal führte außerdem auch Tilman Krokotsch als Moderator durch das Programm, wobei er den Zuhörerinnen und Zuhörern auf charmante Weise einige interessante Hintergrundinformationen zu den dargebotenen Titeln präsentierte.
Zu den Ehrengästen im Publikum zählten die Musikfreunde aus Thündern und Ahlten, die extra für unser Frühlingskonzert den weiten Weg aus Niedersachsen angetreten waren. 

Im ersten Teil des Konzertes erklangen klassische Titel wie „Orion“, „Zauber der Montur“ und „Rhapsodie Provençale“. Im „Tango Surprise“ übernahm Dennis Bading den Solopart an der Kuckucksflöte und überraschte damit das Publikum mit bisher unbekannten Klängen.
Mit dem Titel „The Show Must Go On“ folgte nach der Pause der zweite Teil des Konzertes. Ein besonderer Höhepunkt war dabei der alte preußische „Fehrbelliner Reitermarsch“, bei dem Peter Roskoden mit Pickelhaube und Tambourstab das Orchester sehr zur Freude des Publikums dirigierte. Neben bekannten Filmmusiken wie „The Time Of My Life“, „Gonna Fly Now“ und „Miss Marples Theme“ kamen die Zuhörerinnen und Zuhörer auch in den Genuss eines Beatles-Medley. In Gedenken an Udo Jürgens interpretierte das Orchester außerdem seine eigene Version des Erfolgshits „Ich war noch niemals in New York“.
Beendet wurde das Konzert schließlich mit dem traditionellen „Steigermarsch“, doch aufgrund des anhaltenden Applauses durften die Musikerinnen und Musiker die Bühne nicht ohne drei Zugaben verlassen.

Im Verlauf des Konzerts ehrte Vereinsvorsitzende Kathrin Hätsch-Johannes  „Opa (Dieter) Matthes“, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte und den Verein seit vielen Jahren tatkräftig unterstützt. Desweiteren dankte sie Rainer Fiedler für seine langjährige Arbeit in der Nachwuchsförderung, die er leider zum Ende des letzten Jahres niederlegen musste. Ein besonderer Dank ging an dieser Stelle auch an Jan Pilawa aus Braunschweig und an die Musikerinnen und Musiker Mareike Poreschko, Hannes Herrmann, Hendrik Sanhen und Michael Sanhen vom Jugendblasorchester Hettstedt, die ihre Kolleginnen und Kollegen aus Staßfurt bei ihrem Frühlingskonzert beherzt unterstützen.
 
Abgerundet wurde dieser großartige Abend mit einer kleinen „After-Show-Party“ im Tillysaal, bei der alle beteiligten Akteure noch einmal auf dieses wunderbare Konzert anstoßen konnten. Alle Musikerinnen und Musiker bedanken sich an dieser Stelle außerdem noch einmal bei Peter Roskoden, der mit diesem Konzert seine Feuertaufe mit Bravour bestanden hat. 

verfasst von Sebastian B.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Einverstanden Ablehnen