News

Zauberhafte Weihnachten mit dem Jugendblasorchester

Wegen ausverkauftem Weihnachtskonzert im Salzlandtheater gibt es in der nächsten Woche noch einen Extratermin in der St. Petri-Kirche

Von Knut Knick

Staßfurt - Das Jugendblasorchester Staßfurt (JBO) nähert sich einem seiner jährlichen Höhepunkte. An diesem Sonnabend, 2. Dezember, erklingt ab 17 Uhr das beliebte Weihnachtskonzert „Zauberhafte Weihnachten“ im Salzlandtheater. Da alle Eintrittskarten ausverkauft sind, ist ein weiteres Advents-Konzert für Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr in der St.-Petri-Kirche Staßfurt geplant.

Mit dem Weihnachtskonzert beendet das JBO ein erfolgreiches Jahr 2017 mit etlichen Auftritten und Konzerten: Mitte März spielten die jungen und jung gebliebenen Musiker zur Ehrung der Nachwuchssportler Sachsen-Anhalts beim Festakt des Landessportbundes auf. Den ersten Höhepunkt in der Heimatstadt gestalteten die Bläser mit dem alljährlichen Frühjahrskonzert im Salzlandtheater. Anfang Mai umrahmten sie die Jugendfeier der Sekundarschule in Schneidlingen.

Sehr viel Applaus erhielt das Orchester dann beim Gemeinschaftskonzert mit den Chören aus Hecklingen. In der Basilika traten die Bläser mit dem Frauen- und Männerchor der Stadt auf. Die Zeugnisausgabe für die Schüler der 10. Klassen der Tierparkschule im Salzlandtheater war Auftakt für eine reich an Auftritten gespickte Sommersaison.

Für die Musiker war – wie für ganz Staßfurt – das Salzlandfest Ende Juni ein besonderer Höhepunkt. Ende Juni gaben sie mehrere Konzerte beim Blasmusikfestival in Helbra. Ihr Können bekundeten die Bläser des JBO auch einmal in einer anderen Umgebung: In Magdeburg spielten sie zum Lemsdorfer Lümmel-Gaudi bei Frühschoppen und Oktoberfest auf.

Einen arbeitsreichen Höhepunkt haben die Orchestermitglieder kürzlich beim Probenlager im Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee erlebt. Die einzelnen Instrumentengruppen konnten hier sehr viel lernen, dabei aber auch ihre Gemeinschaft fördern. Solche Wochenenden sind in der Gruppe enorm wichtig, um auch neu eingetretene Musiker zu integrieren und vor allem, um die sehr schönen Weihnachtskonzerte vorzubereiten.

Seinen Ursprung hat das JBO im Pionier- und FDJ-Blasorchester der Stadt Staßfurt, das 1962 von der Familie Giese aus der Taufe gehoben wurde. Neugegründet wurde das heutige JBO im Jahr 1991. Seitdem stand das Orchester unter der Leitung mehrerer Dirigenten. Aktuell schwingt Peter Roskoden den Taktstock.

Der Verein zählt gegenwärtig 90 Mitglieder, davon 40 aktive Musiker. Ältester Spieler ist Bodo mit 63 Jahren, Finn ist mit 9 Jahren der Jüngste. Es werden immer noch neue Musiker für das JBO gesucht, auch aus der Generation der Junggebliebenen. Der Verein benötigt weiterhin Musiklehrer, helfende Hände sowie spielbare Musikinstrumente und Fotos aus der Anfangszeit des Orchesters werden gesucht.

Interessierte Musiker können immer freitags von 18 bis 20.30 Uhr zur Probe ins Salzlandtheater kommen.

Quelle: Volksstimme vom 29.11.2017, S. 14.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Einverstanden Ablehnen